Krankheit als Weg – Was will uns unser Körper sagen?

Veröffentlicht auf von kothbiro.over-blog.de

 

Wenn wir krank sind oder chronische Schmerzen haben, ärgern wir uns über unsere Belastung. Was wir nicht sehen wollen, ist, dass unser Körper uns etwas zeigen will, eben genau durch unsere Symptomatik auf die Mängel oder Bedürfnisse unserer Seele aufmerksam machen will. Die Homöopathie geht davon aus, dass Körper und Seele eins sind. Wenn es seelische Leiden gibt, dann können diese auf der körperlichen Ebene ausgedrückt werden – eine Aufforderung, dass wir hinsehen sollen. Werden wir krank, verbringen wir viel Zeit damit, von einem Arzt zum anderen zu rennen, um durch Medikamente Erleichterung für unsere Leiden zu finden. Im Gegensatz zur Schulmedizin, bei der selten die Ursachen, sondern nur die Symptome behandelt werden, geht es in in dem Buch Krankheit als Weg darum, den Körper als Projektionsfläche innerer Konflikte zu betrachten. Was will mir mein Körper sagen? Die Symptome sollen als Signale gedeutet werden, als Botschaften des Unbewusstseins. Wir müssen nur Hinsehen. In dem Buch  Krankheit als Weg vom Thorwald Dethlefsen und Rüdiger Dahlke geht es eben genau darum, zu erkennen, was uns unser Körper sagen will, dies erklären die Autoren mit Hilfe von Volksweisheiten. 

Haben wir zum Besipiel Dauerschnupfen, haben wir vielleicht „die Nase voll“.  Oder können wir „etwas nicht riechen“? Haben wir Halsschmerzen, steht es uns „bis zum Hals“. Bei Schluckbeschwerden kann es sein, dass wir ein Problem nicht bewältigen können. Unser Körper will uns sagen, dass wir etwas „runterschlucken mussten“ und zeigt uns, dass wir das entsprechende Problem bewusst angehen müssen und es bewusst bewältigen müssen. Haben wir einen Hautausschalg „schlagen „ wir nach Außen, ein Zeichen unterdrückter Agressionen, die auf der Eben der Haut ausgetragen werden kann. 

Letztendlich können nur wir wissen, was uns belastet oder womit wir nicht fertig werden. Dennoch helfen solche Volksweisheiten und geben vielleicht einen Hinweis darauf, was uns bedrückt und was die Ursache für unsere Symptomatik ist. In Krankheit als Weg zeigen Dethlefsen und  Dahlke, dass nicht gilt, das Symptom zu behandeln, sondern eben genau hinzusehen und die Ursache für den Ausbruch einer seelischen Belastung auf unseren Körper zu finden.

 

 Krankheit als Weg

(Quelle: amazon.de)

Kommentiere diesen Post